Packard Super Eight Touring Sedan

Die im September 1939 eingeführten Modelle der Siebzehner-Serie von Packard kehrten in Anlehnung an die Modelle Six, Eight, Super Eight, y Twelve.


Die Super-Eight-Serie, bestehend aus den Modellen 1703 und 1705, erhielt die wichtigsten Änderungen für 1939. Die Anzahl der verfügbaren Super Eight Karosserievarianten wurde 1939 von 15 auf nur noch sechs reduziert.

Vier waren im Radstand von 3 225,8 Millimetern und zwei im Chassis von 3 225,8 Millimetern. Die 1703 Karosseriestile bestanden aus einem Coupé-Club, Coupé-Cabriolet, Coupé, Touring und einer Cabrio-Limousine. Die 1705er Serie war als Touring Limousine und Touring Sedan. Sondermodelle wurden nicht mehr angeboten.

Die Energie kam von einem achtzylindrigen L-förmigen Kopf, der 5.243 cm3 verlagerte und 130 PS Leistung bot. Zylinderköpfe sind jetzt aus Gusseisen gefertigt, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Das Getriebe war eine selektive, dreigängige, synchronisierte Netzeinheit mit säulenmontierten Schaltsteuerungen. Die Bremskraft wurde durch hydraulische Bremsen bereitgestellt. Verdichtung und Hinterachsübersetzung wurden 1939 aktualisiert.

Die Änderungen für 1939 umfassten Säulenschaltung, neue Rückleuchten und überarbeitete Verdunkelungsjalousien. Zu den Optionen gehörten ein Tacho, ein Overdrive und eine Hangklemmvorrichtung.

Sie boten in ihrer Super Eightt Broschüre den Satz: „Für dich, der ein Superauto will“ an.

1939 produzierte Packard 3.962 Exemplare der Super Eight. Wie immer wurden sie nach den höchsten Standards gebaut und waren eines der besten amerikanischen Autos der Vorkriegszeit.

by Daniel Vaughan (conceptcarz)
Photo: by Späth Chr. [Public domain], via Wikimedia Commons

Packard 1939:

Model name

Six
One Twenty
Super Eight
Twelve

Engines

Six 245 c.i. 4.0L
Eight 282 c.i. 4.6L One Twenty
Super Eight 320 c.i. 5.2L
Twelve 473 c.i. 7.8L

Chassis number

1700 Six
1701 One-Twenty
1703 Super Eight
1705 Super Eight lwb
1707 Twelve
1708 Twelve lwb

Body number

12×1 station wagon (Six)
12×2 touring sedan
12×3 station wagon (One Twenty)
12×4 2-door touring sedan
12×5 club coupe
12×0 lwb limousine
12×1 lwb sedan
12×7 convertible sedan
12×8 business coupe
12×9 convertible

Twelve body number

1227 convertible Victoria
1232 formal sedan
1233 touring sedan
1234 touring sedan
1235 lwb sedan / limousine
1236 club sedan
1237 coupe
1238 coupe
1239 convertible
1253 convertible
12594 All Weather cabriolet by Rollston
12595 All Weather town car by Rollston


MOTOR & GETRIEBE - FAHRWERK & BREMSEN - LEISTUNGSDATEN & VERBRAUCH

- $1,732 (1939) - 5.243 cm3 - 8 Zylindern
- Normal - 130 PS bei 3200 U/min.
- -
- 1782 Kg - 3 Manuell Selektives Synchromesh; Säulenmontage
- -
- 1939 - 5,12 Meter Länge - Achsabstand: 3.225 mm.
- Hydraulisch - vorne 12 Zoll - hinten 12 Zoll - Notbremse an den Hinterrädern -
- 16 x 7.00 -
- Vorne: Unabhängige Schraubenfedern - Hinten: Blattfedern

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.